Das Richtige für Spezialisten - Dendronephthya spec.

Die Klunzinger Weichkoralle oder auch Dendronephthya spec. lebt in der freien Natur in sogenannten Einzelkolonien. Diese können äußerst groß und auch sehr farbenprächtig werden. Viele der Dendronephthya hängen kopfüber an den Überhängen des Riffs. Teilweise leben sich auch in vollkommener Dunkelheit. Dort ernährt sich die Koralle von Phyto- und Zooplankton. Hierfür werden in der Nacht die feinen Tentakel zum Fang ausgestreckt. Insgesamt dürfte diese Koralle auch für das heimische Aquarium interessant sein. Leider ist die Pflege aber so anspruchsvoll, dass diese nur Spezialisten anzuraten ist.

Was muss man bei der Pflege beachten?

Am besten ist die Klunzinger Weichkoralle in einem Spezialaquarium aufgehoben. In diesem Becken kann man den Ansprüchen der Koralle so gut wie möglich gerecht werden und sich auf die verschiedenen Bedürfnisse gut einstellen. Der schwierigste Punkt bei der Haltung der Dendronephthya ist wahrlich die Fütterung und somit auch die gesamte Ernährung. Die Fütterung mit Plankton sollte unbedingt nachts erfolgen. Zudem sollte die Planktonzufuhr kontinuierlich über 12 Stunden hinweg erfolgen. Die Strömung kann durchaus eine ordentliche Stärke besitzen und wechselnd geschalten werden. Zu den Fütterungszeiten ist es aber empfehlenswert diese schon einige Zeit vorher abzustellen. Auf diese Weise erreicht man, dass die Koralle möglichst lange in der „Futterwolke“ steht und mehr Nahrung aufnehmen kann. Die Beleuchtung hingegen ist auf ein Minimum an Licht zu reduzieren, um den Korallen eine bestmögliche Umgebung zu bieten.

Die Dendronephthya ist häufig im Handel erhältlich. Irrtümlicherweise erweckt dies bei vielen Hobbyaquaristen den Eindruck, dass die Koralle leicht zu halten sei. In der Realität ist es jedoch nur sehr erfahrenen Menschen gelungen, diesen Aquarienbewohner erfolgreich über mehrere Jahre zu halten und zu pflegen. Aus diesem Grund sollte man, sofern man selbst kein Experte im Bereich Klunzinger Weichkoralle ist, vom Kauf dieser Koralle absehen. Schlussendlich hat man eine Menge Geld für die Anschaffung ausgegeben, aber später Probleme diese Koralle überhaupt erfolgreich am Leben zu halten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben