Die Dekor-Schwertgrundel (Nemateleotoris decora)

Die Dekor-Schwertgrundel lässt es beim Namen schon vermuten, dass es sich hierbei um einen besonders ansehnlichen Fisch handelt. Dieser lebt zusammen mit einer ganzen Fülle an anderen Fischen im Indopazifik. Dort agiert er als Strömungsjäger und steht die meiste Zeit des Tages über seinem Versteck. Doch auch für die heimische Aquarienhaltung dürfte die Dekor-Schwertgrundel äußerst interessant sein, denn nicht nur die Farbenpracht ist ein Hingucker für das Becken, sondern auch die Pflege relativ einfach.

Beschreibung des Fisches

Die Dekor-Grundel ist wie bereits erwähnt ein sehr anschaulicher Fisch. Der circa 8 Zentimeter lange Körper ist längs gestreckt und mit vielen Farben überzogen. Dabei ist die Grundfarbe grauweiß oder auch bis in die Orangetöne hinein. Mitunter wurden sogar Tiere gesichtet, die eine blaue Grundfarbe aufwiesen. Der hinterer Teil des Fisches, der Kopf und die Schwanzflossen sind violette. Die Flossen werden durch orange Säume durchzogen. Eingruppiert wird die Nemateleotoris deco bei den Pfeilgrundeln, welche auch wissenschaftlich als Microdesmidae bezeichnet werden.

Pflege und Haltung der Dekor-Schwertgrundel

Die Haltung der Dekor-Schwertgrundel gestaltet sich in der Regel recht einfach. Es ist zu empfehlen, dass mindestens zwei Tiere zusammengehalten werden. Zur Fütterung eignet sich lebendes Plankton. Dies kann gerne auch etwas größer sein. Wer auf Ersatzfutter zurückgreift, muss sich etwas einfallen lassen, da es von diesen zauberhaften Fischen nur schwebend angenommen wird.

Erfreulich ist bei der Dekor-Schwertgrundel auch, dass sie sich sehr gut mit anderen Wirbellosen vergesellschaften lässt und das Zusammenleben recht friedlich verläuft. Eine Kleinigkeit sollte man bei der Haltung des Fisches beachten. Da dieser mitunter äußerst schreckhaft ist, kann es dazu kommen, dass Tiere aus dem Becken springen oder im Überlauf landen. Hier sind auf jeden Fall entsprechende Vorbeugungsmaßnahmen zu treffen. Es ist selbstverständlich, dass man gerade bei solchen schreckhaften Fischen vermeidet gegen die Scheibe zu klopfen und auch jegliche Störungen im Becken auf ein Minimum absenkt. 

Zurück

Einen Kommentar schreiben